Fast eine Milliarde verkaufte Apps in Deutschland

BITKOM

Einem Artikel des Bundesverbandes BITKOM zufolge haben die Deutschen im letzten Jahr fast einem Milliarde Apps auf ihre Handys heruntergeladen. (Bild: BITKOM)

Im vergangenen Jahr haben die Deutschen fast eine Milliarde Apps auf ihre Smartphones heruntergeladen und damit einen Umsatz im dreistelligen Millionenbereich erwirtschaftet.

Einem Bericht des Hightech-Verbandes BITKOM zufolge haben Smartphone-Besitzer in Deutschland alleine im vergangenen Jahr rund 962 Millionen Apps heruntergeladen - im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von knapp 250 Prozent, 2010 waren es noch ca.390 Millionen Apps. Der damit erwirtschaftete Umsatz liegt bei 210 Millionen Euro, und das, obwohl immerhin gut 88 Prozent der Apps kostenlos erhältlich sind.

Diese Rekordmarke dürfte 2012 abermals übertroffen werden - angesichts solcher Bilanzen erscheint auch Mozillas Entscheidung, einen eigenen Marktplatz für mobile Apps zu eröffnen, durchaus nachvollziehbar. Die Plattform soll auf dem Mobile World Congress nächste Woche erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und Entwicklern zugänglich gemacht werden.

Der BITKOM-Bericht basiert auf Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance.


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo
Newsletter
Ständig auf dem Laufenden mit allen wichtigen News für Web- und Mobile-Entwickler.
→   Jetzt kostenlos bestellen

Top-Thema

Bitte warten...