Intel Study Book

Studybook

Intel will mit dem Studybook ein Tablet für Schwellenländer auf den Markt bringen. Foto: Monica Chen, Digitimes

Intel will ein Tablet auf den Markt bringen, das ähnlich wie der Classmate-PC vornehmlich für Schwellenländer vorgesehen ist. Dies ist einem Bericht der taiwanesischen Digitimes zu entnehmen.

Demnach soll das Tablet mit dem Namen Studybook über ein 10-Zoll-Display verfügen und mit Intels hauseigener Medfield-Plattform laufen. Per Dual-Boot sollen darauf sowohl Windows als auch Android booten können.

Als Hersteller, so heißt es, kommen sowohl der Classmate-Produzent Elitegroup als auch das chinesische Hardware-Unternehmen Malata in Frage. Erste Modelle sollen ab Mitte des Jahres erhältlich sein und vermutlich ca. 300 US-Dollar kosten.

Intel hofft damit wohl an den Erfolg des Classmate-PCs anzuschließen, der ursprünglich als Konkurrenz für den 100-Dollar-Laptop und für den Einsatz in Entwicklungsländern entwickelt worden war. Inzwischen hat Intel nach eigenen Angaben schon mehr als fünf Millionen Classmate-PCs in über 70 Länder verkauft. Der Classmate-PC ist bereits in der fünften Generation mit hochauflösendem 10.1-Zoll-Display, Intel Atom N2600 mit 1,6 GHz und Windows 7 erhältlich, was ihn auch für den Einsatz in Grund- und weiterührenden Schulen sowie für Privatpersonen und Firmen zunehmend interessanter macht.


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo
Newsletter
Ständig auf dem Laufenden mit allen wichtigen News für Web- und Mobile-Entwickler.
→   Jetzt kostenlos bestellen

Top-Thema

Bitte warten...