Studie: Android und iOS bauen ihre Marktführungsposition noch weiter aus

iOS von Apple und Android von Google haben im Januar ihre Führungspositionen im mobilen US-Markt noch weiter ausgebaut. Comscore zufolge erhöhte das Betriebssystem Android seinen Anteil zwischen Oktober und Januar um 2,3 Punkte auf 48,6 Prozent. Apples Betriebssystem iOS legte 1,4 Punkte auf 29,5 Prozent nach. Beide profitierten von der großen Nachfrage im Weihnachtsgeschäft 2011.

Blackberry, Windows und Symbian mussten hingegen Verluste einstecken. Blackberry OS von RIM kam im Januar auf 15,2 Prozent, das sind 2 Punkte weniger als im Oktober. Microsofts Windows Phone musste ebenfalls einen Punkt einbüßen und erreichte 4,4 Prozent. Das Schlusslicht der Top Fünf bildet Nokias Symbian mit 1,5 Prozent Marktanteil.

Die Gründe für die Dämpfung der Marktanteile dieser drei Betriebssysteme sind vielfältig. So kämpft RIM beispielsweise mit der Abwanderung seiner Enterprise-Kunden zu Android und iOS. Microsoft wartet immer noch darauf, dass die Partnerschaft mit Nokia sein Smartphonegeschäft wiederbelebt. Das Selbige gilt auch für Symbian, dem es bisher noch nicht gelungen ist Fuß im amerikanischen Markt zufassen.

Mit 25 Prozent ist Samsung der größte Smartphone-Anbieter in den USA. LG liegt mit 20 Prozent auf Platz zwei. Den dritten Platz besetzen Motorola und Apple mit 13 Prozent. RIM nahm mit 6,6 Prozent den letzten Platz ein.

Laut Comscore liegt die Smartphone-Verbraucher-Marke mit Stand vom Januar bei 101,3 Millionen Mobilfunkkunden.

Link:Comscore


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo
Newsletter
Ständig auf dem Laufenden mit allen wichtigen News für Web- und Mobile-Entwickler.
→   Jetzt kostenlos bestellen

Top-Thema

Training: Zend Framework 2

Teilnehmer dieses Trainings lernen alle wesentlichen Komponenten einer Webanwendung mit dem Zend Framework 2 kennen – von einer Einführung in das Framework über Controller und View Layer, die mehrstufige Model-Infrastruktur bis hin zur Filterung und Validierung von Benutzereingaben und weitere Komponenten. Die Anwendung erfolgt mit Hilfe von Übungen, die aufeinander aufbauen, sodass die Teilnehmer Schritt für Schritt ein eigenes ZF2-Modul entwickeln. Vom 27.-29. Mai 2015 in München.
mehr

Webinar: Arduino und Internet of Things – ein Einstieg

Das Webinar zeigt, wie normale Informatiker ihre Schaltungen und Systeme mit der elektronischen Welt verbinden. Lernen Sie, wie Motoren, Lampen, Leuchtdioden und andere Hardware ihren Befehlen folgen, werten sie Umgebungsinformationen (Licht & Co.) aus, und realisieren Sie Wake on LAN für Geräte, die damit nichts anfangen können. Am 28.05.2015 ab 18:00 Uhr.
mehr
Bitte warten...