[Studie] iOS-Geräte auf Erfolgskurs in China

Die am Karfreitag veröffentlichte Studie von Stenvall Sköld & Company kam zu dem Ergebnis, dass der Erfolg der iOS-Geräte in China vor allem auf die Zentren wie Peking und Shanghai zurückzuführen ist. In Peking besitzt jeder Neunte und in Shanghai jeder Elfte ein iOS-Gerät.

Nach Angaben der Marktforscher, die sich bei ihren Angaben auf Analysen und Zahlen der chinesischen Firma Umeng beziehen, sollen in China bis Ende 2011 insgesamt 21 Millionen iPhones und iPads aktiviert worden sein. Die meisten iPhones und iPads verteilen sich mit 13,42 Prozent auf die Provinz Guangdong. In diesem Gebiet befinden sich auch die Foxconn-Fabriken, welche eine Vielzahl der iOS-Geräte für den Weltmarkt herstellen. Mit 10,38 Prozent liegt Peking an zweiter Stelle gefolgt von Shanghai mit rund 10,27 Prozent. In den Nachbarprovinzen von Shanghai Zeijang und Jiangsu sind immerhin noch 9,54 Prozent beziehungsweise 9,22 Prozent aktiviert. Alle übrigen Provinzen liegen weit unter diesen Prozentzahlen.

Bereits Ende März berichtete mobile-developer, dass China die USA im Smartphone-Markt überholt hat. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Flurry wurden im Februar in China mehr neue Geräte aktiviert als in den USA. 24 Prozent aller neuen Smartphones gingen demnach im bevölkerungsreichsten Land der Welt ans Netz. In den USA waren es dagegen lediglich 21 Prozent. Damit ist China aktuell das Land mit den meisten Smartphoneaktivierungen weltweit.

Links:

http://www.stenvall-skoeld.com/1579/china-iphone-ipad-analysis

http://www.stenvall-skoeld.com/


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo
Newsletter

Wöchentlich auf dem Laufenden mit allen wichtigen News für Web- und Mobile-Entwickler.

Jetzt kostenlos bestellen

Top-Thema

IT-Recht für Ent­wick­ler

Recht­li­che Re­ge­lun­gen und Gren­zen fin­den in den meis­ten Soft­ware­pro­jek­ten nur we­nig Be­ach­tung. Aus die­ser Igno­ranz können schnell schwer­wie­gen­de Fol­gen für alle Be­tei­lig­ten re­sul­tie­ren. Die­ses Trai­ning soll den Teil­neh­mern Sen­si­bi­lität für ju­ris­ti­sche Pro­blem­stel­lun­gen ver­mit­teln und sie da­mit in die Lage ver­set­zen, ih­ren be­ruf­li­chen All­tag rechts­si­cher zu hand­ha­ben.
mehr

De­sign für Nicht-De­si­gner und Sketch Flow Pro­to­typ­ing

Wir hel­fen Ent­wick­lern ein „biss­chen De­si­gner“ zu wer­den. Von den ver­schie­de­nen Ge­stal­tungs­mit­teln über die Farb­welt­leh­re bis hin zur Ani­ma­ti­on und Er­stel­lung von Icons.
mehr

Einführung in F#

F# ist eine funk­tio­na­le Pro­gram­mier­spra­che auf der .net Platt­form. In F# ge­schrie­be­ner Code ist in der Re­gel deut­lich kürzer und ro­bus­ter als ver­gleich­ba­re C# oder VB.net Kom­po­nen­ten. In die­sem We­bi­nar möchte Ih­nen Cars­ten König die ele­men­ta­ren Sprach­kon­struk­te die­ser ele­gan­ten Spra­che vor­stel­len und ei­ni­ge Grund­la­gen funk­tio­na­ler Pro­gram­mie­rung ver­mit­teln.
mehr
Bitte warten...