Zend Server unterstützt NGINX

Zend Server unterstützt NGINX

Zend Server unterstützt NGINX.

Die neueste Zend Server-Version 6.1 unterstützt nun den Web-Server NGINX. Die Kombination von Zend Server und NGINX erlaubt die schnelle Einrichtung von PHP-basierten Websites. Durch die Zusammenführung der Vorteile von NGINX mit den Clustering-Fähigkeiten, der Applikationsüberwachung und der hohen Verfügbarkeit von Zend Server, kommen Benutzer in den Genuss kurzer Reaktionszeiten, starker Performance und hoher Verfügbarkeit für ihre Web- und Mobilapplikationen.

Da die Mehrheit der NGINX-Kernbibliotheken mit Zend Server vorinstalliert und auf Kompatibilität getestet sind, verläuft der NGINX-Installationsprozess nahtlos. "Zend Server und NGINX schließen sich zu einem extrem überzeugenden, professionellen PHP-Stack zusammen" erklärte Joe Stagner, Zend Director of Developer Strategy. "In der 'immer online' Welt von heute sind Performance, Skalierbarkeit und Agilität in der Produktion schlichtweg erforderlich. Zend Server bietet dies nicht nur in Kombination mit NGINX, sondern tut dies in einer Weise, die das Installieren des zertifizierten Stacks wirklich einfach macht!"

NGINX, der sich in der Performancesteuerung von High-Traffic-Websites auszeichnet, ist für geschäftskritische PHP-Applikationen gut geeignet.

"Während wir weiterhin innovative Funktionen hinzufügen und Ökosysteme um NGINX herum aufbauen, ist es großartig zu sehen, dass ein führender Anbieter wie Zend mit uns zusammen arbeitet", sagte Gus Robertson, CEO von NGINX. "Die starke technologische Grundlage von NGINX und die hochentwickelten Enterprise-Funktionalitäten von Zend bilden zusammen eine integrierte Lösung, die für Mobil- und Webapps wirklich herausragend ist, speziell im Unternehmensbereich."

Zend Server 6.1 wurde darüber hinaus mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet. Beispielsweise werden nun Mobil-Analysen in Echtzeit gezeigt. Diese Daten vermitteln ein Verständnis darüber, wie mobile Benutzer auf diese Applikationen zugreifen, einschließlich zeitlicher Trends.

Zend Server 6.1 erweitert zudem seine Deployment-Funktionalitäten, durch das Hinzufügen der Unterstützung für mehrfach verwendete Code-Bibliotheken. Dies bedeutet, dass man Frameworks und Bibliotheken zentral verwalten kann, selbst wenn sie von einer Reihe von Applikationen gemeinsam verwendet werden. Dies hat den Vorteil, dass es nicht mehr erforderlich ist, Bibliotheken über Applikationen hinweg zu duplizieren, wodurch sich die Größe der Applikationspakete reduziert und es einfacher wird, mit mehreren Bibliotheksversionen zu arbeiten.


Weiterempfehlen Drucken Heft-Abo

Top-Thema

Weiterbildung leicht gemacht...

...mit developer media. Die neuen Themen und Termine für 2014 stehen fest. Laden Sie sich gleich den Fortbildungskatalog 2014 als PDF herunter, und stellen Sie sich Ihr Weiterbildungspaket zusammen.
mehr

Webinar: iOS: Spiele-Entwicklung mit Sprite Kit

Die beste Methode Sprite Kit zu lernen, ist, es in Aktion zu sehen. Steigen Sie ein in die hauseigene 2D-Engine für iOS und machen Sie sich in kürzester Zeit bereit dafür, vollwertige Spiele zu entwickeln. Gihad Chbib stellt Ihnen bei diesem Online-Seminar die unterschiedlichen Konzepte anhand von praktischen Beispielen vor.
mehr

Training: iOS 7: Neuerungen, Tipps und Tricks

Dieses Training zeigt anhand vieler praxisgerechter Beispiele und Code-Komponenten, wie Sie Ihre Applikationen aktualisieren und die neuen Möglichkeiten optimal nutzen können. Nach diesem Training sind Sie für die Zukunft mit iOS 7 gerüstet. Ihre Applikationen werden aus der Masse der inzwischen über 1 Million Apps im App Store herausragen.
mehr
Bitte warten...