Tableau Software 06.03.2017, 08:40 Uhr

Tableau 10.2 bietet neue Funktionen für Advanced Analytics

Die neue Version bietet erweiterte Funktionen zur Kartenerstellung und etwa 50 Verbesserungen, die Datenanalysen vereinfachen und ihre Skalierbarkeit für das Unternehmen erhöhen.
Die neue Version enthält erweiterte Kartenerstellungsfunktionen, die die komplexe Geodatenanalyse vereinfachen, sie erleichtert die Datenvorbereitung mit neuen Möglichkeiten zum Kombinieren und Bereinigen von Daten und bietet Unternehmen zusätzliche Tools für die Bereitstellung von Selfservice-Analysen im großem Maßstab.

»Die Notwendigkeit, Daten sichtbar und verständlich zu machen, ist größer als je zuvor«, meint Andrew Beers, Chief Development Officer bei Tableau Software. »Die Verbesserungen in Tableau 10.2 vereinfachen und beschleunigen fortgeschrittene Analysen und ermöglichen eine größere Skalierung. Wir haben neue Funktionen zur Nutzung von räumlichen Daten, zur Datenvorbereitung und zur Verwaltung von Tableau-Bereitstellungen in Unternehmen hinzugefügt. Visualisierungen lassen sich nun einfacher von Personen mit Behinderungen anzeigen und auswerten, sodass jedermann in der Lage ist, Geschäftswert und Erkenntnisse zu steigern.«

Viele Unternehmen möchten Geodaten nutzen, die in Geodateien vorliegen, für deren visuelle Anzeige normalerweise spezielle Kartenprogramme benötigt werden. Der neue Konnektor für Dateien mit räumlichen Daten baut auf den starken Kartenerstellungsfunktionen von Tableau auf. Mit ihm können Kunden Geodaten direkt in Tableau nutzen, um einfach Geodatenanalysen zu erstellen. Tableau kann jetzt eine Verbindung mit ESRI-Shapefiles, KML-, GeoJSON- und MapInfo-Dateitypen herstellen.

Die Verknüpfung und Bereinigung von Daten für eine Analyse kann zu einer komplexen und zeitraubenden Aufgabe werden. Tableau 10.2 beschleunigt diesen Prozess durch leistungsstarke, aber dennoch einfach bedienbare Funktionen, sodass die Mitarbeiter im gesamten Unternehmen ihre Analysen schneller durchführen können. Tableau 10.2 ermöglicht nun die Vereinigung von Tabellen einer Datenbank, mit der sich Datenbankstruktur und -schemata effizienter nutzen lassen. Die Handhabung komplexer Datumsangaben ist einfacher als je zuvor. Tableau 10.2 erkennt Datumsangaben automatisch (es gibt mehr als 250 Datumsformate) und vereinheitlicht diese mit nur einem Klick. Es ist keine Skripterstellung und es sind keine komplexen Berechnungen dafür erforderlich. Mit der automatischen DATEPARSE-Funktion lassen sich einfach Daten von einer Zeichenfolge in einen Datentyp umwandeln. Sie müssen nur den Datentyp ändern - Tableau erledigt den Rest.




Das könnte Sie auch interessieren