Embedded Computer 12.07.2017, 11:06 Uhr

Neuer NISE-3800 mit Skylake-Prozessoren

Der NISE 3800 unterstützt Core i3, Core i5 sowie Core i7 Prozessoren der sechsten Generation, Codename Skylake. Der Q170 Chipsatz unterstützt neben den neuen Prozessoren auch ein 2,5 Zoll-Speichermedium sowie jeweils einen PCIe-Slot, einen externen .M2-Slot und einen SIM-Kartenhalter. Die TurboBoost-Funktion ist im Auslieferungszustand deaktiviert.
Neben der leistungsfähigen CPU benötigen vernetzte smarte Lösungen immer häufiger auch eine hohe Grafikleistung, welche über die interne Grafiklösung hinausgeht. Dafür steht ein PCIe-Slot x4 zur Verfügung. Insgesamt sind zwei RAM-Steckplätze vorhanden welche maximal 16 GByte DDR4-2133 oder DDR4-2400 unterstützen.

Die integrierte Intel-Prozessorgrafik des NISE 3800 Box Embedded Computer unterstützt HDMI, DVI und DisplayPort und je nach Anschluss kann die 4K-Auflösung mit mindestens 30 Hz und maximal 60 Hz angesteuert werden. Der Betrieb der Bildschirme ist entweder mit drei oder zwei unabhängigen Displays möglich.

Die Konnektivität ist dank der drei Intel Gigabit-LAN-Anschlüsse sowie der vier USB 3.0 und zwei USB 2.0 Anschlüsse gesichert. Mit Maschinen kommuniziert der NISE 3800 via COM1 und COM2 Anschluss, ein optionales WLAN/LTE-Modul kann nachgerüstet werden.




Das könnte Sie auch interessieren