Interaktive PDFs mit InDesign 18.05.2017, 12:00 Uhr

Alle Optionen

InDesign bietet alle Optionen für ein dynamisches PDF.
Verglichen mit einem EPUB zeigt das interaktive PDF einige Vorteile. So kann ein bestehendes Layout, das für den Druck konzipiert wurde, vollständig übernommen werden und zeigt garantiert das angelegte Layout.
Zudem ist zum Lesen eines digitalen PDF-Dokuments lediglich der kostenlose Adobe Acrobat Reader notwendig, der mittlerweile auf annähernd jedem Rechner installiert ist. Auch gibt es neben einer offiziellen Reader-App für gängige Smartphones und Tablet-Computer verschiedene kostenlose PDF-Reader für alle Plattformen, etwa Evince (http://wiki.gnome.org/Apps/Evince).

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als web & mobile DEVELOPERplus Abonnent

- 2 Monate Gratis testen
- Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
- Auf jedem Gerät verfügbar