Deklarative Programmierung mit SwiftUI 14.10.2021, 08:10 Uhr

Deklarativ vs. Imperativ

Mit SwiftUI haben Storyboard und Interfacebuilder ausgedient.
(Quelle: https://developer.apple.com/xcode/swiftui/)
Auf der World Wide Developers Conference 2019 wurde SwiftUI, eine neue Möglichkeit, Apps mit grafischen Oberflächen für alle Apple-Geräte zu entwickeln vorgestellt. Bis Dato war es erforderlich, für jedes Device eine eigene Bibliothek zu verwenden, um eine entsprechende Anwendung zu erstellen. UIKit for iOS, tvOS für Apple TV, WatchKit für watchOS und AppKit für macOS. Nicht nur der Umstand, dass man sich unter Umständen Spezialwissen aneignen musste, auch die Problematik, dass für jedes Endgerät eine andere Bibliothek verwendet werden muss macht die Arbeit mit diesen Werkzeugen für den Entwickler aufwendig. Diese und weitere Gründe, veranlassten Apple dazu, einen neuen Weg bei der Entwicklung von Apps mit Oberflächen  zu gehen. Der neue Weg eine Oberfläche für eine Anwendung zu entwickeln, stellt einen Paradigmenwechsel dar. Satt imperativ wird mit SwiftUI jetzt deklarativ programmiert. Fragt sich, was das eine und was das andere bedeutet?

Imperative Programmierung

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar