Gesture Recognizer in watchOS 3 21.03.2017, 10:41 Uhr

Neuartige Bedienkonzepte

Mit Hilfe von Gesture Recognizern können watchOS-Apps um neuartige Bedienkonzepte erweitert werden.
Unter iOS gehören sie bereits seit Version 3.2 zum Alltag vieler App-Entwickler: die sogenannten Gesture Recognizer. Es handelt sich dabei um Instanzen, mit deren Hilfe spezifische Touch-Events abgefangen werden können, um daraufhin eine fest definierte Methode aufzurufen. Die Besonderheit dieser Gesture Recognizer liegt dabei darin, dass es für so ziemlich jede bekannte Geste eine passende Klasse gibt, die genau auf jene Geste reagiert. Somit bleibt einem selbst beispielsweise die aufwendige Implementierung zur Erfassung einer Swipe-Geste erspart; stattdessen greift man unter iOS einfach zu einer Instanz der Klasse UISwipeGestureRecognizer, weist dieser eine View zu und definiert die Methode, die bei Ausführung eines Swipes auf jener View ausgeführt werden soll. Voila, fertig ist die Implementierung einer Swipe-Geste.
Und mit watchOS 3 steht jenes Prinzip der Gesture Recognizer nun auch auf der Apple Watch bereit. Dadurch ist es erstmals möglich, Touch-Events auf dem Display einer Apple Watch in eigenen Apps abzufangen und abhängig von der ausgeführten Geste eigene Logik auszuführen. Zusammen mit der Möglichkeit, die Nutzung der Digital Crown in eigenen watchOS-Apps abzufangen, stehen Entwicklern damit mächtige Optionen bereit, um Anwendungen für die Apple Watch noch intuitiver und benutzerfreundlicher zu gestalten.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar