Quelle: Microsoft
SQL Server 2019 20.02.2019, 11:31 Uhr

Daten-Virtualisierung und Spark

Alle Neuerungen und Verbesserung von Microsofts SQL Server 2019.
Der SQL Server ist längst erwachsen. Er blickt auf eine 30-jährige Entwicklung zurück. Ausgehend von der Urversion im Jahr 1989 wurden die zahlreichen Versionen immer weiter verbessert. Anlässlich der Hausmesse Ignite 2018 wurde die neueste Version des SQL Server 2019 in den Fokus gerückt.
Auch hat der SQL Server längst mit den ehemals großen Datenbanken wie etwa von Oracle oder IBM gleichgezogen und diese in mancher Hinsicht sogar überholt. Die Fachreferenten von Microsoft Bob Ward, Amit Banerjee und Asad Khan hoben daher in Ihrer Präsentation gleich zu Beginn hervor, dass der SQL Server mittlerweile für alle gängigen Umgebungen verfügbar sei. Ein Einsatz kann unter den Betriebssystemen Windows, Linux, in Containern oder der Cloud erfolgen. Er unterstützt auch neuste Technologien wie etwa AI (Artificial Intelligence) und ML (Machine Learning). Ferner weist der SQL Server ein umfassendes Spektrum an Tools und Development-Hilfen auf. Dazu zählen beispielweise T-SQL, Java, C/C++, PHP, Node.js C#/VB.Net Python und Ruby. Diese Tools sind allerdings auf die jeweilige Umgebung zurechtgeschnitten.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar