Neues Datentool von IBM 07.07.2019, 09:35 Uhr

Lösung zur Datenvorbereitung

Das neue Datentool InfoSphere Advanced Data Preparation von IBM beschleunigt KI-Einführungen mit automatischer Datenvorbereitung.
(Quelle: IBM )
Diese Vorbereitung ist nicht nur ein notwendiger Schritt für maschinelles Lernen und Vorhersagemodelle, sondern auch der zeitintensivste. Laut einer aktuellen Studie verwenden Datenexperten derzeit mehr als 80 Prozent ihrer Zeit darauf. Mit der neuen InfoSphere Advanced Data Preparation werden diese Prozesse vereinfacht. Unternehmen können damit ihre Rohdaten automatisch formatieren, strukturieren und anreichern, so dass sie für Analysezwecke und Berichte geeignet sind. Die neue Lösung wurde zusammen mit dem Software-Anbieter Trifacta entwickelt.
Unter anderem verfügt die neue Lösung über ein intuitives Dashboard, welches die Datenaufbereitungs-Prozesse sichtbar macht. Dazu gehört auch das Tracking der Datenqualität und die Bestimmung der Herkunft aller Daten. Im Ergebnis bekommt man saubere Datensätze, die Kunden mit den Analysewerkzeugen ihrer Wahl nutzen können.
»Akkurate Datenbestände, die für KI geeignet sind, eröffnen eine ganze Reihe neuer Geschäftsmöglichkeiten«, erklärt Dumisani Mthimkhulu, Head of Data Asset Management Platforms, bei der Standard Bank of South Africa Limited. »Wir können jetzt strategische Entscheidungen darauf aufbauen und unsere Datenexperten entwickeln wirklich interessante und rentable Modelle damit.«


Das könnte Sie auch interessieren