Xpand 6 24.03.2022, 09:49 Uhr

MariaDB optimiert das verteilte SQL-Produkt Xpand

Die MariaDB Corporation hat Xpand 6 mit umfangreichen neuen Funktionen angekündigt, welche dessen Leistungsfähigkeit erheblich steigern sollen.
(Quelle: mariadb.com)
Laut MariaDB müssen Daten dank der schnellen operativen Analysemöglichkeiten von Xpand nun nicht mehr in operative Data Warehouses geladen werden. Die schnellere parallele Datenreplikation über verschiedene Regionen hinweg soll globale Implementierungen für jedermann zugänglich machen.
MariaDB Xpand ist laut Hersteller eine vollständig verteilte SQL-Datenbank mit einer Shared-Nothing-Architektur und ein echter Multi-Writer – jeder Knoten kann beschrieben werden und bietet zusätzliche Skalierung für Lese- und Schreibvorgänge. Die neue Spaltenfunktion soll es Unternehmen ermöglichen, Ad-hoc-Abfragen in Xpand mit bis zu 50-facher Geschwindigkeit durchzuführen. Dabei wird der schnellste Weg – unabhängig, ob spaltenorientiert oder nicht – ermittelt und so die beste Leistung garantiert, verspricht der Hersteller.
Mit der parallelen Replikation implementiert Xpand das Äquivalent einer mehrspurigen Autobahn für die asynchrone Replikation von Daten über geografische Standorte hinweg. Die Datenreplikation wird von jedem Knoten im Cluster unabhängig durchgeführt, was den Durchsatz bei geringerer Latenz erhöht. Xpand soll Transaktionskonsistenz bieten, indem die Reihenfolge der Transaktionen während der Replikation beibehalten wird.
Xpand 6.0 ist ab sofort verfügbar. Eine 45-Tage-Testversion gibt es unter https://mariadb.com/downloads/community/xpand/. Eine Möglichkeit, Xpand in der Cloud zu nutzen, finden Sie unter https://mariadb.com/skyview.




Das könnte Sie auch interessieren