Graph-Datenbanken mit Neo4j 02.03.2016, 07:53 Uhr

Strukturen als Graphen

Alle Strukturen der realen Welt lassen sich als Graphen interpretieren.
(Quelle: Mathias Vietmeier)
Graph-Datenbanken eignen sich besonders gut für das automatische Speichern, Abfragen und Verarbeiten grafischer Datenstrukturen.
Graphen findet man in sehr vielen Anwendungsfällen; sie stellen eine mathematische Repräsentation von Objekten und ihrer Beziehungen dar. In manchen Fällen, wie Verkehrsnetzen, Beziehungsnetzen zwischen Personen, Reaktionsnetzen biochemischer Vorgänge oder Stücklisten der Fertigungsindustrie, ist das Graphenmodell unmittelbar ersichtlich. In anderen Fällen, wie der objektorientierten Modellierung oder der Hyperlink-Struktur des Webs, kann man Graphen auch durch Interpretation schematisiert aufbauen.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar