Neues BMVI-Projekt 17.10.2021, 17:28 Uhr

Digitalisierung der Luftfrachtlogistik

Im September fiel der Startschuss für eine branchenweite Forschungsaktivität in der Luftfrachtlogistik, die das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML unter dem Titel »Digitales Testfeld Air Cargo« bearbeitet.
Das Projekt »Digitales Testfeld Air Cargo« soll die Luftfracht digitaler und effizienter machen.
(Quelle: www.iml.fraunhofer.de)
Ziel ist es, die Effizienz und Leistungsfähigkeit der Luftfrachttransportkette durch eine bessere Vernetzung aller beteiligten Akteure und die Digitalisierung von Abläufen zu steigern. Dafür wollen die Projektpartner einen neutralen deutschlandweiten Forschungsrahmen schaffen, der luftfrachtspezifische Forschungsaktivitäten bündelt und Digitalisierungsansätze in den verschiedenen Prozessabschnitten aufzeigt und verfügbar macht.
Über einen Zeitraum von drei Jahren sollen in sechs Teilprojekten integrierende und übergreifende Leuchtturm-Lösungen entwickelt und demonstriert werden. Die Durchführung dieser Projekte ist mit acht festen operativen Projektpartnern sowie einem assoziierten Partner geplant. »Das digitale Testfeld Air Cargo ist eine großartige Chance, mehr Innovationen für effiziente Luftfrachtprozesse in Deutschland gemeinsam als Konsortium aus Wirtschaft und Wissenschaft in die Praxis zu bringen. Ich bin stolz auf unser Team Aviation Logistics, freue mich über die gute Kooperation mit allen Partnern und wünsche dem Vorhaben viel Erfolg«, sagt Prof. Uwe Clausen, Institutsleiter am Fraunhofer IML.




Das könnte Sie auch interessieren