Simplifier 6.5 20.09.2021, 09:29 Uhr

Low-Code-Plattform senkt Einstiegshürden

Der Softwarehersteller Simplifier hat die Version 6.5 seiner gleichnamigen Low-Code-Plattform veröffentlicht.  Mithilfe einer Vielzahl überarbeiteter und neuer Funktionen wird die Anwendungserstellung sowohl im SAP- als auch im Non-SAP-Umfeld vereinfacht.
Reza Etemadian ist CEO beim Softwarehersteller Simplifier.
(Quelle: www.simplifier.io)
Durch den Einsatz der Low-Code-Plattform Simplifier sind Citizen Developer und erfahrene Programmierer gleichermaßen imstande, die Digitalisierung unternehmensinterner Prozessstrukturen effizient und nachhaltig voranzutreiben. Auch Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse werden befähigt, Applikationen direkt in den eigenen Fachbereichen zu erstellen und so ihr vorhandenes Know-how in die App-Erstellung einfließen zu lassen. Auf diese Weise unterstützen und entlasten sie die unternehmenseigene IT, insbesondere in einem SAP-zentrischen Umfeld und generieren einen immensen Mehrwert für ihr Unternehmen. Ferner baut die Plattform eine Brücke zwischen der Unternehmens-IT und den Fachbereichen selbst und ermöglicht eine zugängliche und dennoch vielschichtige Applikationserstellung.
Mit der neuesten Version von Simplifier wird dies nun einfacher denn je. Das Update setzt die stetige Entwicklung der Plattform weiter fort: Es bietet verbesserte Hilfestellungen und Vorlagen bei der Umsetzung eigener Applikationen und optimiert das Nutzererlebnis durch die Verzahnung von Benutzeroberfläche und Anwendungslogik sowie einen stark vereinfachten Umgang mit Daten. Über das neue Dashboard stehen jedem User relevante und hochwertige Inhalte aus der stark wachsenden Anwender-Community zur Verfügung. Und mit dem weiterentwickelten Mobile Client, der mit einem einzigartigen App-in-App-Konzept besticht, setzt Simplifier 6.5 neue Maßstäbe bei der Bereitstellung von Anwendungen auf mobilen Endgeräten. »Mit Simplifier 6.5 machen wir das Leben aller Nutzer leichter, egal über welchen Erfahrungsschatz sie im Bereich Programmierung verfügen. Die App-Erstellung ist nun noch einfacher und intuitiver und somit auch für Einsteiger bestens geeignet. Profis hingegen haben noch immer die Möglichkeit, komplexere Anwendungen zu realisieren sowie ihre Applikationen nach Belieben und ohne Einschränkungen zu erweitern und auszubauen«, so Reza Etemadian, CEO bei Simplifier.




Das könnte Sie auch interessieren