Embarcadero 14.03.2022, 09:33 Uhr

.NET-Apps mit eingebetteter Interbase-Datenbank

Rizzato Fernando erklärt, wie man eine sichere .NET-Anwendung mit eingebetteter Interbase-Datenbank ohne Installation/Verwaltung bereitstellt.
Blogbeitrag: .NET-Anwendung mit eingebetteter Interbase-Datenbank.
(Quelle: blogs.embarcadero.com)
Ausgangspunkt der Ausführungen von Rizzato Fernando ist eine .NET-App, deren Entstehung in diesem Beitrag gezeigt wurde. Die App verbindet sich mit einer Remote-Instanz von Interbase und führt einige Aktionen aus. Die Idee von Rizzatos neuem Beitrag ist es, die bestehende App in ein Client/Server-Modell zu konvertieren, um das so genannte embedded- Modell zu verwenden.
Ein eingebettetes Datenbanksystem ist ein Datenbankmanagementsystem (DBMS), das eng mit einer Anwendungssoftware integriert ist; es ist in die Anwendung eingebettet. Nur wenige von ihnen sind wirklich Datenbanken, das heißt sie implementieren die wichtigsten Aspekte eines DBMS-Systems. Mit Interbase stehen jedoch alle Funktionen eines Standard-Datenbankservers auch bei Verwendung als eingebettete Datenbank zur Verfügung. Das bedeutet, dass Sie in einem eingebetteten System genau so arbeiten können wie in einer traditionellen Client/Server-Lösung. Mit Interbase embedded können Sie genau die gleiche Standard-SQL-Syntax verwenden, Sie können Transaktionen und Multitransaktionen nutzen, Sie können die Benutzerkontrolle und die Sicherheit nutzen und die Daten verschlüsseln, um nur einige Optionen zu nennen.




Das könnte Sie auch interessieren