Low-Code-Plattform 28.11.2021, 16:41 Uhr

Projektentwicklung mit Aras

Technip Energies, ein Engineering- und Technologieunternehmen für die Energiewende, will mit Hilfe der Low-Code-Plattform Aras seine Energiewende-Strategie beschleunigen.
Die Nutzung der Aras-Low-Code-Plattform durch Technip Energies soll eine schnellere Umsetzung neuer Energieprojekte ermöglichen.
(Quelle: www.aras.com)
Aras ist eine Low-Code-Plattform für die Entwicklung, die Fertigung und den Betrieb komplexer Produkte. Mit dem Aras-Einsatz will das Unternehmen seine Effizienz steigern und sich neue Optionen in der Energiewirtschaft verschaffen. Eine wesentliche Rolle hierbei spielt die Ausrichtung auf den Digital-by-Design-Ansatz mit der Zielsetzung, die Rückverfolgbarkeit und Optimierung des gesamten Projektlebenszyklus vom Konzept über Design und Ausführung bis hin zum Betrieb zu gewährleisten. Der Entscheidung für Aras ging eine Prototyping-Phase voraus, in der Technip Energies seine Methodik für das Management von Produktanforderungen weiterentwickelt und eine standardisierte Anforderungsbibliothek aufgebaut hat.
Marc de Guiran, Chief Revenue Officer bei Aras, erklärt dazu: »Aras hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden mit der Flexibilität auszustatten, die sie benötigen, um die Herausforderungen von morgen zu meistern. Die heute bekanntgegebene Zusammenarbeit ist für den Umgang mit aktuellen Herausforderungen im Energiesektor von großer Bedeutung. Wir freuen uns, unsere Agilität bei der Durchführung komplexer globaler Projekte in die Partnerschaft mit Technip Energies einbringen zu können.«




Das könnte Sie auch interessieren