29.01.2009, 00:00 Uhr

Mehr Sicherheit für Horde Groupware

Für die umfangreiche Groupware-Software wurde ein Sicherheitsupdate veröffentlicht.
Horde Groupware ist eine Anwendung für die webbasierte Kollaboration im Unternehmen. Die Software liegt nun in Version 1.2.2 vor, die einige Schlupflöcher im Zusammenhang mit verschiedenen Datenbank- und Dateioperationen schließt. Horde Groupware umfasst Kalender, Kontakte, Aufgaben und vieles mehr, die im Browser bedient werden. Teams dürfen auf gemeinsame Inhalte zugreifen und Daten austauschen. Ein individuelles Dashboard bietet jedem Anwender alle nötigen Infos auf einen Blick. Mit Templates kann die Oberfläche weiter angepasst werden. Die Daten in der Groupware werden sogar mit mobilen Geräten wie Smartphones und PDAs synchronisiert.
Die vollständig in PHP entwickelte Webapplikation benötigt einen Webserver wie Apache, IIS oder Lighttpd und eine Datenbank, zum Beispiel MySQL, SQLite, PostgreSQL oder Oracle. Sie setzt auf das Horde Framework auf und kann auf die Module dieser Anwendung zugreifen. (jp)



Das könnte Sie auch interessieren