Praxisleitfaden 29.08.2021, 10:05 Uhr

Mittelstand und KI

Zum Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) in mittelständischen Unternehmen hat der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) Bayern den Leitfaden »Künstliche Intelligenz« veröffentlicht.
Der vom VDMA Bayern veröffentlichte Leitfaden »Künstliche Intelligenz«.
(Quelle: www.vdma.org/bayern)
Konzipiert und erstellt wurde der 54-seitige Leitfaden von einer Arbeitsgruppe mit 13 Unternehmen der bayrischen Investitionsgüterindustrie unter wissenschaftlicher Leitung des Fraunhofer IGCV (Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik) sowie des Instituts für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der TU München. Nach einem kompakten Einstieg ins Thema KI mit den wesentlichen Fachbegriffen führt er auf, welche individuellen Möglichkeiten die KI-Technologie mittelständischen Unternehmen bieten kann. Praxisbeispiele vermitteln Vorgehensweisen zur erfolgreichen Durchführung von KI-Projekten und einem wirtschaftlichen Einsatz entsprechender Methoden.
Eine wesentliche Erkenntnis des Leitfadens: Wenn es um die Machbarkeit von KI-Projekten geht, sind Datenverfügbarkeit, -menge und -qualität ganz entscheidende Faktoren. Genau in diesem wichtigen Punkt und angesichts stetig steigender Datenmengen bietet ein ERP-System wie sou.matrixx äußerst wertvolle Unterstützung bei der Sammlung, Verarbeitung und Analyse aller Informationen. Auf diese Weise können Unternehmen ihre KI-Initiativen auf der Grundlage eines effizienten Datenmanagements mit konsistenten und hochwertigen Daten angehen.




Das könnte Sie auch interessieren