01.12.2008, 00:00 Uhr

Programmierer warnt vor MySQL 5.1

Die für den Produktiveinsatz freigegebene Fassung der Datenbank enthält Fehler, die das System abstürzen lassen.
MySQL-Gründer Monty Widenius meldet sich wieder einmal mit einer Warnung zu Wort, die sich auf die finale Version von MySQL 5.1 bezieht. Die ist inzwischen von MySQL-Eigentümer Sun für den Produktivbetrieb freigegeben worden. Laut Widenius enthält die Datenbank allerdings Fehler, die zum Crash führen können. Seit der Version 5.0 seien zwar viele Bugs beseitigt worden, allerdings sind einige kritische Probleme noch nicht behoben. Er empfielt, besonders die neuen Funktionen als Beta anzusehen und vor einem Einsatz im kritischen Bereich alle Features unter annähernd Live-Bedingungen zu testen. (jp)



Das könnte Sie auch interessieren