Embarcadero RAD Studio 02.01.2018, 10:23 Uhr

Neues Release 10.2.2 vorgestelltvon

Embarcadero hat die Version 10.2.2 von RAD Studio, Delphi und C++Builder für die schnelle und plattformübergreifende Entwicklung nativer Apps veröffentlicht. Diese neuen Updates bieten verbesserte Benutzerfreundlichkeit und eine erweiterte Reichweite.
Das Entwicklungstool RAD Studio bietet eine Lizenz für einen JSON/REST-App-Server sowie neue Steuerelemente in der VCL (Visual Component Library) und GUI-Optionen.
Die Enterprise- und Architect-Editionen enthalten ab sofort eine RAD Serverlizenz. Dieser Server bietet eine vereinfachte Verwaltung von REST/JSON-APIs für Delphi und C++Builder, eine Middleware zur Integration von Unternehmensdatenbanken, IoT-Edgeware und eine Palette von Anwendungsdiensten.

Atanas Popov, der Geschäftsführer von Embarcadero kommentiert dies so: »Die Einbindung von RAD Server in unsere Enterprise-Edition ist ein wichtiger Schritt, um das Produkt integrierter und offener zu machen und sowohl native als auch Web-Anwendungen zu unterstützen. Unsere Kunden erwartet eine gute Balance zwischen den Bereichen: Kernfunktionen von Windows/VCL, FMX-Verbesserungen und Back-End-Serverfunktionen.«



Das könnte Sie auch interessieren