Parallels RAS 17.1 27.10.2019, 08:16 Uhr

Mandantenmakler für mandantenfähige Architekture

Die neue Version 17.1 von Parallels erweitert die Verwaltungsfunktionen von Microsoft Azure erheblich.
Parallels 17.1 vereinfacht das End-User-Computing für Service Provider (SP) und Unternehmen.
(Quelle: www.parallels.com/de/ras )
Zu den Updates gehört der Mandantenmakler für mandantenfähige Architekturen, sodass verschiedene Benutzer die gleiche Parallels RAS-Infrastruktur nutzen können. Zudem senkt die Nutzung der Security Assertion Markup Language (SAML), die Verwaltungs- und Betriebskosten und die Bereitstellung von Virtual Desktop Infrastructure (VDI) und Remote Desktop Session Host (RDSH), erlaubt es Unternehmen VDI-Workloads bei Bedarf zu skalieren.
»Die zentralisierte Verwaltung ist das, was Administratoren in ihren VDI-Lösungen suchen«, sagt Nick Dobrovolskiy, Parallels Senior Vice President of Engineering and Support. »Parallels RAS 17.1 verbessert die Management-Tools auf breiter Front erheblich und bietet gleichzeitig die kostengünstigste Lösung auf dem Markt. Administratoren können Workloads nun nativ auf Microsoft Azure sowie auf Hybrid- und Multi-Cloud-Systemen bereitstellen und dabei die Skalierbarkeit der Cloud und die Automatisierung von Parallels RAS nutzen. Service-Provider können ihre Lösungen jetzt einfacher und effektiver auf Kundengeräten einsetzen und native iOS- und Android-Touch-Gesten verwenden, wenn sie auf iPhone-, iPad- und Android-Geräten arbeiten.«
Parallels RAS 17.1 bietet mit der Einführung des Mandantenmakler jetzt eine mandantenfähige Architektur, die es Unternehmen ermöglicht, die gleiche Infrastruktur für verschiedene Kunden zu nutzen, während die Daten getrennt gehalten und die Kosten optimiert werden. Unternehmen können Kosteneinsparungen durch eine Reduzierung von Secure Client Gateways und High Availability Load Balancers (HALBs) erzielen. Zudem können sie neue Mandanten schneller einbinden, dank zentralisiertem Management und zusätzlicher Sicherheitsfunktionen über mehrere Implementierungen hinweg.



Das könnte Sie auch interessieren