Parallels Desktop 14 für Mac 03.09.2018, 07:22 Uhr

Verbesserten Leistung und Grafik

Das neue Parallels Desktop 14 für Mac ist nicht nur bereit für macOS Mojave, das Upgrade spart außerdem bis zu 20 GByte Speicherplatz, sorgt für schnellere Ladezeiten und verbesserte Grafiken und bietet die neuesten Versionen von Parallels Toolbox für Windows oder Mac.
Parallels Desktop 14 für Mac sorgt für einen Performance-Boost und mehr Speicherplatz.
Mit Parallels Desktop 14 haben Kunden somit Zugriff auf mehr Windows-Funktionen auf dem Mac als je zuvor.

»Millionen von Parallels Kunden schätzen die Leistung und Effizienz von Parallels Desktop«, sagt Jack Zubarev, Präsident von Parallels. »Bei Parallels Desktop 14 haben wir uns vor allem auf Grafik und Speicherplatz konzentriert, damit unsere Kunden bis zu 20 GB Speicherplatz sparen und gleichzeitig von der besten Performance profitieren. Auch die Produktivität wollten wir verbessern. Dazu gehören weitere Windows-Funktionen auf Mac-Geräten: Die Touch Bar-Unterstützung für Windows-Anwendungen (wie OneNote oder Quicken) ermöglicht es Kunden beispielsweise, ihre Lieblingsprogramme zur Mac Touch Bar hinzuzufügen, um Tastaturkurzbefehle immer zur Hand haben.«

Virtuelle Maschinen sind in der Regel groß und benötigen zwischen 15 und 100 GByte Speicherplatz oder mehr. Die neu entwickelte Speicherplatzoptimierung, die sowohl Windows- als auch Mac-Mechanismen berücksichtigt, führt zu erheblichen Einsparungen beim Speicherplatz.

Mit Parallels Desktop 14 können Kunden jetzt die neuesten Funktionen von Microsoft Ink verwenden, um Microsoft Office für Windows-Dokumente auf einem Mac zu bearbeiten, einschließlich drucksensitiver Unterstützung in Anwendungen wie PowerPoint, Microsoft Edge, CorelDRAW, Fresh Paint, Leonardo, openCanvas und Photoshop für Windows.



Das könnte Sie auch interessieren