Künstliche Intelligenz 31.12.2018, 10:28 Uhr

Am Arbeitsplatz überwiegt die Skepsis

Die große Mehrheit der Bundesbürger sieht vor allem Chancen beim Einsatz der Künstlichen Intelligenz (KI) und hält die Technologie für entscheidend, um die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft zu sichern.
Arbeitnehmer stehen Künstlicher Intelligenz am Arbeitsplatz noch skeptisch gegenüber. Nur zwei Prozent sehen dabei keine Nachteile.
(Quelle: Bitkom )
Bitkom-Präsident Achim Berg: »Künstliche Intelligenz ist die wichtigste Schlüsseltechnologie der kommenden Jahrzehnte. Für die Wirtschaft bedeutet KI eine neue Stunde null. Es muss uns gelingen, die vielfältigen Chancen der KI für alle Lebensbereiche nutzbar zu machen.« Ob die Deutschen KI am Arbeitsplatz gut finden hängt allerdings noch sehr an der Art der Nachfrage, wie eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom zeigt. Gefragt nach dem Wunsch dass »KI den Anteil langweiliger, routinemäßiger Aufgaben reduziert« antworteten 55 Prozent mit Ja. Die Frage »Glauben Sie, dass eine KI ihnen routinemäßige Aufgaben an ihrem heutigen Arbeitsplatz abnehmen könnte?« bejahen lediglich 34 Prozent. Die größte Skepsis der Arbeitnehmer liegt darin, dass ihnen die Fehler der KI angekreidet werden (76 Prozent) und 68 Prozent befürchten, dass Arbeitsplätze wegfallen könnten.



Das könnte Sie auch interessieren