TÜV NORD
16.04.2018, 07:02 Uhr

Schadenaufnahme mit Live-Expert-Software

Die TÜV NORD Sofortgutachten GmbH will die Schadenabwicklung nach einem Unfall durch weitere digitale Prozessoptimierungen mit Hilfe der Live-Expert-Technologie zu verbessern.
Mit der Live-Expert-Software werden viele Schäden in Zukunft vor Ort per Video-Livestream an das TÜV NORD-Sachverständigenzentrum zur Gutachtenerstellung übertragen.
War es bisher fast immer nötig, dass ein Schadengutachter zur Schadenaufnahme persönlich in die Werkstatt reisen musste, wird diese Aufgabe jetzt auch von speziell weitergebildeten TÜV NORD-Prüfingenieuren wahrgenommen, die per Smartphone in direktem Video-Live-Stream mit dem TÜV NORD-Schadengutachter im Sachverständigenzentrum die Schadenaufnahme durchführen. So werden durch Prüfingenieure vor Ort und die erweiterte Fachkompetenz des TÜV-Schadengutachters im Sachverständigenzentrum Begutachtungen möglich, die sich über das 4-Augenprinzip durch hohe Qualität auszeichnen und den Beteiligten innerhalb kürzester Zeit fundierte Entscheidungsgrundlagen liefern.

TÜV NORD-Geschäftsführer Hartmut Abeln betont: »Mit der weiteren Digitalisierung durch den Einsatz der Video-Technologie wird der Arbeitsprozess bei der Schadenbegutachtung optimiert. Auf der Grundlage des ausgereiften Live-Expert-Systems werden durch schnelle Verfügbarkeit der Schadenaufnahme die Prozesse für die beteiligten Partner deutlich beschleunigt. Aufgrund der Weiterentwicklung dieser Technologie sind überdies auch komplexe Begutachtungen umfänglich und in hoher Begutachtungsqualität durchführbar.«



Das könnte Sie auch interessieren