StepStone 22.03.2020, 08:08 Uhr

Agile Methoden

Agile Arbeitsmethoden gelten als vielversprechender Ansatz, um ein dynamisches und kreatives Arbeitsumfeld zu schaffen und damit der Komplexität moderner Arbeit gerecht zu werden.
Kanban ist die bei Fach- und Führungskräften bekannteste unter den agilen Methoden.
(Quelle: Kienbaum & StepStone )
Kanban, Scrum und Co. sind dabei kein Neuland mehr, zeigt eine Studie von StepStone und Kienbaum, für die 10.000 Fach- und Führungskräfte befragt wurden. Insgesamt 57 Prozent der Befragten ist mindestens eine agile Arbeitsmethode bekannt. Und die Mehrheit (55 Prozent) derjenigen, die mit agilen Arbeitsformen vertraut sind, setzen diese auch ein. Das heißt, dass insgesamt fast jeder Dritte agile Techniken einsetzt. Auch in puncto Nutzung gehen Führungskräfte vorweg. 42 Prozent der befragten Chefs geben an, bereits auf agile Arbeitsmethoden zu setzen. Unter den Fachkräften ist es immerhin jeder Vierte.
Die bekanntesten agilen Arbeitsmethoden sind Kanban, Scrum und Design Thinking. Etwa 21 Prozent der Befragten nutzen ein Kanban-Board, um parallel anfallende Aufgaben zu reduzieren und zu strukturieren. In einem SCRUM-Team arbeitet etwa jeder Fünfte. Als Motivation agile Methoden einzusetzen, nennen die Führungskräfte insbesondere flexible Arbeitsstrukturen und Mitbestimmung. Die genutzten Methoden selbst tragen weniger zur Motivation bei.



Das könnte Sie auch interessieren