Academic Work 16.10.2022, 09:40 Uhr

Was Arbeitgeber attrakiv macht

Der Young Professional Attraction Index (YPAI) 2022 hat untersucht, welche Eigenschaften Arbeitgeber für Young Professionals attraktiv machen und liefert eine Rangliste der 25 attraktivsten Arbeitgeber aus Sicht dieser Zielgruppe.
Die bei Young Professional beliebtesten Arbeitgeber.
(Quelle: www.academicwork.de)
Die Befragten wurden gebeten, Attribute anzugeben, die für sie bei der Wahl eines Arbeitgebers an wichtigsten sind. Am häufigsten genannt wurden dabei mit großem Abstand Gehalt & Benefits, Atmosphäre, Unternehmenskultur & Kollegen und Flexibilität & Work-Life-Balance. Die Veränderung zum YPAI 2019 ist deutlich: In der damaligen Auflage war das Arbeitsklima der meistgenannte Wert, vor Gehalt & Benefits und Wertschätzung & Fairness. Flexible Arbeitszeiten wurden 2019 nur von 43 Prozent der Befragten als wichtiger Grund angegeben.
Stefan Heinrichs, Managing Director bei Academic Work Deutschland: »Die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre spiegelt sich in den Ergebnissen der Umfrage wider und das Gehalt nimmt einen höheren Stellenwert ein. Aber auch die sogenannten weichen Faktoren wie die Atmosphäre innerhalb des Teams oder eine hohe Flexibilität bleiben extrem wichtig. Arbeitgeber, die Young Professionals für sich gewinnen wollen, müssen bereit sein, ihnen Vertrauen, Eigenverantwortung und Wertschätzung zu geben.«
Das Ranking der für Young Professionals attraktivsten Unternehmen führt 2022 Mercedes an, gefolgt von Google und BMW. Die Top-10 vervollständigen Porsche, Apple, Audi, Microsoft, VW, Daimler und Siemens (Bild Beliebteste AG - AcademicWork.png). Susanna Hölken, YPAI-Spezialistin und Sales Coach bei Academic Work: »Unternehmen, die bekannt dafür sind, gute Gehälter zu zahlen und außerdem wirtschaftlich stabil und zukunftssicher erscheinen, schneiden im Ranking besonders gut ab. Da der Fachkräftemangel nach wie vor hoch ist, müssen Unternehmen weiter in die Personalgewinnung, die Personalentwicklung sowie Compensation & Benefits investieren.«




Das könnte Sie auch interessieren