UiPath 19.07.2021, 08:48 Uhr

Automatisierungstrends

Mehr als die Hälfte der deutschen Büroangestellten hat das Gefühl, dass ihre Arbeit hauptsächlich aus repetitiven Aufgaben besteht, das hat eine Umfrage des Anbieters für Automatisierungssoftware UiPath ergeben.
Der Anbieter von Automatisierungssoftware UiPath hat Angestellte zu ihren Arbeitsgewohnheiten befragt.
(Quelle: www.uipath.com)
Zudem verbringen Angestellte in Deutschland im Durchschnitt knapp dreieinhalb Stunden pro Woche mit Aufgaben, die ihrer Meinung nach automatisiert werden könnten.
Tägliche repetitive Aufgaben stehlen vielen Büroangestellten Arbeitszeit und führen zu Defiziten in Kernbereichen. So sagen 40 Prozent, dass sie aufgrund solcher Aufgaben, Kunden nicht umfassend betreuen können. Auch fehlt der Hälfte die Zeit, um neue Aufgaben in ihren täglichen Arbeitsablauf einbauen zu können. 52 Prozent würde sich deswegen wünschen, dass Teile ihres Jobs automatisiert werden. Unterstützung durch Automatisierung wünschen sich Mitarbeiter besonders bei der Eingabe von Daten, dem Terminieren von Anrufen und Meetings sowie beim Verfassen und Beantworten von E-Mails. Knapp zwei Drittel zeigen dabei sehr viel Interesse für maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz.
Ein weiteres Ergebnis der Studie: In Deutschland nutzten 67 Prozent der Mitarbeiter ihre Zeit im Home-Office um neue Kenntnisse zu erwerben; ein Viertel konnte so die eigenen Fähigkeiten verbessern. Außerdem vertraut über die Hälfte seit Beginn der Pandemie mehr in ihr eigenes Können – eine Überzeugung, die 60 Prozent ihren neu erlernten Fähigkeiten zuschreiben.




Das könnte Sie auch interessieren