E-Commerce-Recht 15.06.2018, 09:17 Uhr

Exoten im E-Commerce

Jede Branche hat im E-Commerce ihre speziellen Pflichten.
Webshop-Betreiber müssen eine ganze Reihe von Handlungs- und Informationspflichten beachten – das gilt besonders im B2C-Bereich. Neben einer ganzen Reihe allgemeiner Pflichten gibt es in den meisten Branchen zusätzlich noch spezielle Pflichten. Alle Online-Händler müssen ihre (privaten) Kunden vor Abgabe einer Bestellung klar und deutlich über zahlreiche Punkte informieren (siehe Kasten).
Die Informationen werden fast schon selbstverständlich angegeben, nämlich zum Beispiel im Impressum, den einzelnen Produktseiten oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dennoch muss man zusehen, dass man nichts Wichtiges vergisst oder übersieht. Zusätzlich zu diesen allgemeinen, für jeden Online-Händler einschlägigen Pflichtinformationen, kommen noch branchenspezifische Aspekte hinzu.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar