Unterlassungsansprüche 27.10.2016, 09:04 Uhr

Fremde Rechtspositionen

Unterlassungsansprüche stehen Geschädigten nur unter bestimmten Voraussetzungen zu.
Dokumente
Rechtsverstoß, Abmahnung, Unterlassung, Schadensersatz – diese Aufzählung beschreibt stichwortartig die gängige Abfolge, wenn es zu einem Eingriff in fremde Rechtspositionen gekommen ist und dieser auch nicht unentdeckt geblieben ist. Um als Geschädigter seine Ansprüche auf Unterlassung, Auskunft oder auch Schadensersatz geltend machen zu können, gibt es neben den jeweiligen spezialgesetzlichen Grundlagen zwei wesentliche Instrumente: die Abmahnung sowie das Gesetz über Unterlassungsklagen bei Verbraucherrechts- und anderen Verstößen oder kurz: Unterlassungsklagengesetz (UKlaG).

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar