Cross-Border-Handel 04.05.2016, 09:37 Uhr

Grenzüberschreitend

Grenzüberschreitende Geschäfte stellen Händler vor juristische Probleme.
Das World Wide Web kennt – wie der Name schon erkennen lässt – keine Ländergrenzen. Das stellt gerade Betreiber von Online-Shops vor große Herausforderungen. Oftmals machen sich Online-Händler keine oder nur sehr wenig Gedanken dazu, wer die eigenen Waren beziehungsweise Dienstleistungen in Anspruch nehmen soll, sprich: wie die eigene Kundenzielgruppe im Detail aussieht. Bei der Bestimmung dieser Zielgruppe gibt es diverse Kriterien zu beachten; ein ganz entscheidendes ist die Nationalität.
Will man nämlich auch an ausländische Kunden verkaufen, oder aber vielleicht doch nur innerhalb Deutschlands, aber der eigene Webshop ist so gestaltet, dass er auch auf internationale Kunden abzielt, dann kann es unter Umständen sein, dass auch Rechtsordnungen fremder Länder zu beachten sind (Bild 1).

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar