EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (Teil 4) 24.11.2017, 11:25 Uhr

Rechte der Betroffenen

Durch die DSGVO wird die Rechtsposition von Personen deutlich gestärkt.
Insgesamt soll das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung dadurch in der Praxis auch realisierbar sein. Denn der Rechtekatalog der DSGVO soll sicherstellen, dass jeder Mensch die Kontrolle über seine Daten so weit wie möglich behält.
Die Rechte betroffener Personen finden sich in den Art. 12-23 DSGVO und umfassen das Recht auf Auskunft, Widerspruch, Widerruf einer erteilten Einwilligung, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Mitteilung, Datenübertragbarkeit, Sperrung und auf Löschung.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als web & mobile DEVELOPERplus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
- 2 Monate Gratis testen
- Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
- Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
- Webcasts von 30 - 90 Min.
- Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
- Auf jedem Gerät verfügbar