Technologietrends 2022 17.07.2022, 09:37 Uhr

Umfangreiche Investitionen in die Digitalisierung

Trotz angespannter Wirtschaftslage und herausfordender Lieferketten wollen 60 Prozent der Unternehmen in Deutschland expandieren und in digitale Technologien investieren. Das zeigen die Ergebnisse der Equinix-Umfrage zu globalen Technologietrends 2022.
Die Equinix-Umfrage zu globalen Technologietrends 2022 verdeutlichen die Investitionspläne von Unternehmen in ihre digitale Infrastruktur.
(Quelle: www.equinix.de)
IT-Führungskräfte in Deutschland waren besonders zuversichtlich hinsichtlich der globalen Expansion ihrer Geschäfte: 60 Prozent gaben an, dass ihr Unternehmen plant, in neue Märkte zu expandieren. Die Expansionspläne bezogen sich am häufigsten auf eine neue Region (36 Prozent), gefolgt von einem neuen Land (25 Prozent) oder einer neuen Stadt (21 Prozent). Insgesamt zeigten sich Technologieentscheider in EMEA jedoch weniger ehrgeizig in Bezug auf ihre Expansionspläne: 59 Prozent planen, im nächsten Jahr in einen neuen Markt zu expandieren.
Die Wachstumserwartungen werden durch signifikante geplante Investitionen in die digitale Infrastruktur untermauert. Neben dem Bau eines eigenen Rechenzentrums (37 Prozent) gaben mehr als ein Drittel (35 Prozent) der Befragten in Deutschland (im Vergleich zu 47 Prozent weltweit) an, ihre globalen Expansionspläne durch eine virtuelle Bereitstellung über die Cloud unterstützen zu wollen, wobei fast ein Drittel (30 Prozent in Deutschland im Vergleich zu 26 Prozent weltweit) hierfür auf eine Bare-Metal-Lösung zurückgreifen möchte. Fast die Hälfte (45 Prozent in Deutschland, 47 Prozent weltweit) der Befragten gab an, höhere Ausgaben für Carrier-neutrale Colocation-Lösungen vorzusehen, um die geplante Zunahme digitaler Implementierungen zu erleichtern, und sogar noch mehr (51 Prozent in Deutschland, 59 Prozent weltweit) gaben an, ihre Investitionen in Interconnection-Services aufstocken zu wollen, um die digitale Transformation voranzutreiben und die Ausfallsicherheit ihrer Systeme zu erhöhen.




Das könnte Sie auch interessieren