Video Grabber 26.02.2018, 11:13 Uhr

Verlustfreie Aufzeichnung von HDMI-Signalen

Der neue HDMI Video Grabber von Lindy ist nicht mehr als ein kurzes Kabel, an dessen einem Ende sich ein HDMI-Anschluss und an dessen anderem Ende sich ein USB-Anschluss befinden.
Der Video-Grabber ist kompatibel mit allen gängigen kommerziellen sowie Open Source Video-Programmen.
(Quelle: www.lindy.de )
Mit ihm können beliebige HDMI-Signale in Full HD bei voller Qualität auf einem PC oder Mac aufgezeichnet werden. Der Video Grabber arbeitet mit jedweder Software und zeichnet alle nicht kopiergeschützten HDMI-Video-Signale mit Full HD auf. Ein Netzteil ist nicht erforderlich; die nötige Spannung wird vom USB-Port des Rechners bereitgestellt.

Rechnerseitig wird ein USB 3-Port mit einer 5 Gbit/s-Datenrate benötigt. Mit dem Video Grabber wird keine Software mitgeliefert. Auch ohne zusätzliche Software ist der Video Grabber voll kompatibel mit allen gängigen kommerziellen sowie Open Source Video-Programmen. Getestet wurde er beispielsweise mit Adobe FMLE, Skype, der Windows 10 Camera App oder Open Broadcaster. Hardwaretechnisch ist bereits ein i3 Dual Core mit 2 GByte RAM für die Aufzeichnung ausreichend. Treiber werden ab Windows 7 beziehungsweise Mac OS X 10.8 vom Betriebssystem zur Verfügung gestellt.

Das aufgezeichnete Videosignal ist ein Full HD Signal 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde bei 24 Bit 4:4:4 Subsampling. Das aufgezeichnete Audiosignal ist ein Standard 16 Bit PCM-Signal. Das Aufzeichnen von digital verschlüsselten Inhalten mit HDCP ist nicht möglich.


Das könnte Sie auch interessieren