Deutsche Bahn 21.10.2018, 07:28 Uhr

Zugradar wurde eingestellt

Als die Deutsche Bahn im August 2013 ihr Angebot Zugradar startete, schwärmte der DB-Personenverkehr-Vorstand Ulrich Homburg: »Mit dem Zugradar können unsere Kunden das aktuelle Betriebsgeschehen aller DB-Züge auf einen Blick verfolgen. Damit wird die aktuelle Situation der ausgewählten Zugfahrt schnell und einfach visualisiert.«
Der von der Bahn bislang angebotene Service Zugradar ist Vergangenheit.
Das ist jetzt vorbei: Zum 1. Oktober hat die Bahn diesen Service eingetellt. Dies betrifft sowohl die App DB Zugradar für iOS- und Android-Endgeräte wie auch die 2013 gestartete Web-Applikation. Die bereits installierten DB Zugradar Apps wurden vom Server getrennt und sind damit nicht mehr funktionsfähig.
Zur Begründung gibt die Bahn an, dass die dargestellte Zug-Positiionierung auf Hochrechnungsdaten basiert habe und damit gegenüber einer Echtzeit-Ortung weder realitätsgetreu noch zeitgemäß gewesen sei. Weiter heißt es: »Da die aktuelle Anwendung weder unserem, noch dem Anspruch unserer Kunden gerecht wird, dies zeigen auch die sinkenden Nutzerzahlen, bündeln wir unsere Ressourcen und arbeiten für Sie an der Weiterentwicklung digitaler Services, die Sie schon jetzt mit Echtzeit-Informationen während Ihrer Reise versorgen.«

Als Alternative verweist die Bahn auf ihre App DB Navigator, die für Android und iOS zur Verfügung steht. Insider nutzen dagegen schon immer den Transit Visualization Client (TRAVIC), der unter https://tracker.geops.ch einen weltweiten Radarblick ermöglicht.


Das könnte Sie auch interessieren