Infrastruktur aus der Public Cloud 16.08.2016, 11:29 Uhr

Flexibel und skalierbar

Infrastructure as a Service (IaaS) bildet die Basis aller Cloud-Computing-Modelle.
Foto: Fotolia / bakhtiarzein
(Quelle: Foto: Fotolia / bakhtiarzein)
Ohne Rechenleistung, Arbeitsspeicher, Storage und Netzwerkkomponenten lässt sich schließlich auch im Zeitalter von Virtualisierung und Indus­trie 4.0 keine Software betreiben. Obwohl der Einstieg in die Cloud meist über Software as a Service (SaaS) erfolgt, investieren Unternehmen mittlerweile auch vermehrt in Cloud-Infrastruktur. Laut den Analysten von IDC haben sie im vergangenen Jahr weltweit 32,6 Milliarden Dollar und damit rund ein Drittel des gesamten Hardware-Budgets für IaaS ausgegeben. Bis 2019 soll fast die Hälfte der IT-Infrastrukturausgaben in die Cloud fließen. Vor allem Public-Cloud-Angebote legen zu. Sie sind laut IDC um gut 30 Prozent auf mehr als 20 Milliarden Dollar gewachsen, während die Private-Cloud-Investitionen nur um 15 Prozent anstiegen.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar