Digital Quality of Life Index 16.10.2022, 10:18 Uhr

Deutschland beim allgemeinen digitalen Wohlbefinden auf Platz 3

Im in 2022 von Surfshark veröffentlichten Digital Quality of Life Index ist Deutschland in der Kategorie Allgemeines digitales Wohlbefinden auf Platz 3 weltweit.
Dem Digital Quality of Life Index zufolge steht Deutschland unter den Ländern mit der höchsten digitalen Lebensqualität auf dem dritten Platz.
(Quelle: www.surfshark.com)
Damit hat sich das Land im Vergleich zum Vorjahr vom 9. auf den 3. Platz und damit um insgesamt Sechs Plätze nach vorne geschoben. Die Studie deckt mit 117 teilnehmenden Ländern 92 Prozent der gesamten Weltbevölkerung ab und bezieht sich auf fünf fundamentale Säulen digitalen Lebens – Erschwinglichkeit des Internets und Internetqualität, Digitale Infrastruktur, Online-Sicherheit sowie E-Government.
Nachstehend die wichtigsten Ergebnisse für Deutschland Hat die Studie einige interessante Fakten zu Tage befördert. In puncto Erschwinglichkeit des Internets belegt Deutschland weltweit Platz 3. So müssen Deutsche circa 22 Mal länger arbeiten als die führenden Länder dieser Kategorie. Derweil schlägt Breitband-Internet in Deutschland mit circa 26 Minuten kostbarer Arbeitszeit pro Monat zu Buche – dem niedrigsten Wert in ganz Europa. Die Internetqualität rangiert mit Hinblick auf Geschwindigkeit, Stabilität und Wachstum auf Platz 26 weltweit und ist damit um 24 Prozent besser im Vergleich zum globalen Durchschnitt.
Seit dem letzten Jahr hat sich die Geschwindigkeit des mobilen Internets in Deutschland um 24,3 Prozent (16,5 Mbit/s) verbessert, während die Breitbandgeschwindigkeit um 12,6 Prozent (15,2 Mbit/s) gesteigert werden konnte. Als Schwachstelle Deutschlands lässt sich allerdings noch immer die Qualität des Internets ausmachen, die sich um 30 Prozent verbessern müsste, um an das Ergebnis des erstplatzierten Landes (Chile) heranzureichen.
Insgesamt befinden sich 7 der 10 bestplatzierten Länder in Europa, womit sich der Trend der vergangenen drei Jahre weiter fortsetzt. Israel sichert sich im DQL-Index 2022 den Spitzenplatz und verweist Dänemark damit nach zwei ersten Plätzen in Folge auf Platz 2. Deutschland landet auf Platz 3 und Frankreich sowie Schweden komplettieren die Top-5 der insgesamt 117 teilnehmenden Länder. Die Demokratische Republik Kongo, Jemen, Äthiopien Mosambik sowie Kamerun bilden derweil die Schlusslichter dieses Index.




Das könnte Sie auch interessieren