Auszeichnung 07.03.2021, 11:11 Uhr

Forschung zum Pair Programming

Der Informatiker Dr. Franz Zieris von der Freien Universität Berlin hat den renommierten Ernst-Denert-Software-Engineering-Preis erhalten.
Der Informatiker Dr. Franz Zierisvon der FU Berlin wurde mit dem Ernst-Denert-Software-Engineering-Preis ausgezeichnet.
(Quelle: www.fu-berlin.de )
Ausgezeichnet wurde der Wissenschaftler für seine Doktorarbeit zum sogenannten Pair Programming, einer Entwicklungspraktik, bei der zwei Softwareentwickler ein technisches Problem gemeinsam an einem Computer bearbeiten. Die Forschung von Franz Zieris zeichne sich durch ihre Anwendbarkeit und Praxisorientierung aus, erklärte die Jury. Die Erkenntnisse würden Praktikern zeitlos und unabhängig von konkreten Technologien dabei helfen, klug Paare von Entwicklern zu formen und negative Verhaltensmuster zu vermeiden. Der Ernst-Denert-Software-Engineering-Preis wird jährlich von der Gesellschaft für Informatik für einen herausragenden Beitrag zum Software Engineering vergeben; er ist mit 5.000 Euro dotiert.
Im Rahmen der Arbeitsgruppe Software Engineering am Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität hat Franz Zieris in Zusammenarbeit mit verschiedenen Firmen herausgefunden die Rolle von Kommunikation beim Pair Programming in der Berufspraxis untersucht. »Gute Paare sorgen vor allem für ein gemeinsames Verständnis ihres Softwaresystems und ihrer Aufgabe. Unterschiede in der Programmiererfahrung spielen eine untergeordnete Rolle«, erläutert der Informatiker.




Das könnte Sie auch interessieren