KIT 02.01.2022, 08:03 Uhr

Neubau für praxisnahe Lehre

Den vollständigen Prozess von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt erleben Studierende und Lehrende aus Maschinenbau sowie Elektrotechnik und Informationstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) künftig im Lern- und Anwendungszentrum Mechatronik (LAZ).
Entwurf des neuen Lern- und Anwendungszentrums Mechatronik am Campus Süd des KIT.
(Quelle: Birk Heilmeyer und Frenzel Gesellschaft von Architekten mbH)
Ab voraussichtlich 2023 wird das LAZ neben neuartigen Lehrkonzepten auch ein verbessertes Raumangebot für studentisches Lernen und Arbeiten sowie eine projektorientierte Infrastruktur, etwa eine studentische Werkstatt, bieten.
Nach seiner Fertigstellung können die Studierenden im LAZ ihre Ideen in moderner Lern- und Lehrumgebung sowie zeitgemäßer Infrastruktur entwickeln und umsetzen. So können sie beispielsweise ihr Produkt an modernsten digitalisierten Werkzeugmaschinen und mit aktuellster Software konstruieren und erproben.
»Der künftige Neubau für das Lern- und Anwendungszentrum fügt sich perfekt in die Struktur an der östlichen Kaiserstraße zwischen den bestehenden Instituten ein. Eine große Verglasung zur Kaiserstraße hin bringt Licht in das Untergeschoss und lässt Einblicke der Bürgerinnen und Bürger in das Gebäude zu. Der Neubau präsentiert sich so als wichtiges Bindeglied zwischen dem KIT und der Gesellschaft«, sagt Finanzstaatssekretärin Gisela Splett.




Das könnte Sie auch interessieren