Data Science 09.05.2021, 11:12 Uhr

Universität richtet Forschungsstelle ein

Data Science beschäftigt sich im Kern mit der Verarbeitung, Aufbereitung und Analyse von großen Datensätzen. Die damit verbundenen Anwendungen der Ergebnisse prägen zunehmend sowohl die Wissenschaft als auch Wirtschaft und die digitalisierte Gesellschaft.
(Quelle: www.ds.uni-osnabrueck.de)
Seit Anfang April dieses Jahres widmet sich die neu eingerichtete Forschungsstelle Data Science an der Universität Osnabrück diesen Fragestellungen.
»An unserer Universität sind mit Data Science verbundene Themen bereits stark in Forschung, Lehre und Technologietransfer vertreten«, erklärt Prof. Dr. Tim Römer, der die neue Einrichtung gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen initiiert hat. »Vor allem an unserem Osnabrücker KI-Campus diskutieren wir Fragen im Bereich Data Science intensiv.« Ebenso befassen sich etwa die außeruniversitären Forschungsbereiche des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Osnabrück mit entsprechenden Problemen und Anwendungen.
Die Forschungsstelle zielt für die Lehre darauf ab, bereits bestehende Veranstaltungsangebote an der Universität Osnabrück im Bereich Data Science für interessierte Studierende fachbereichsübergreifend zugänglich zu machen und Angebote zur Betreuung von interdisziplinären Abschlussarbeiten zu organisieren. Darüber hinaus sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler inner- und außeruniversitär für die Themen Datenanalyse und Datenmanagement sensibilisiert sowie gemeinsame Forschungs- und Verbundprojekte durchgeführt werden.




Das könnte Sie auch interessieren