Mercedes-Benz 01.05.2022, 08:00 Uhr

Autohersteller sucht 3000 Software-Entwickler

Mercedes-Benz will bei der Digitalisierung von Autos ganze vorne mitspielen und eröffnete an seinem Standort Sindelfingen das Electric Software Hub.
Mercedes-Benz eröffnet mit dem Electric Software Hub eine Software-Integrationsfabrik am Standort Sindelfingen.

(Quelle: Mrecedes-Benz)
Der Fahrzeughersteller investierte mehr als 200 Millionen Euro, um bei Fahrzeug-Software eine Führungsrolle einzunehmen – »Lead in electric drive and car software« lautet das Motto. Mit der Computing-Architektur MB.OS soll bei Mercedes-Benz ein eigenes Betriebssystems für Fahrzeuge entstehen. Hierfür entstehen alleine in Sindelfingen 1000 neue Stellen für Software-Entwickler, bis zu weitere 2000 an Standorten weltweit. »Der Electric Software Hub ist ein Epizentrum unserer Forschung und Entwicklung und gleichzeitig eng vernetzt mit den weltweiten Produktionsstandorten. Hier werden zentrale Aspekte der Zukunft von Mercedes Benz Realität«, erklärt Markus Schäfer, der als Vorstandsmitglied der Mercedes-Benz Group und als Chief Technology Officer unter anderem die Entwicklung verantwortet.




Das könnte Sie auch interessieren