Megatrends 2018 11.10.2017, 07:56 Uhr

Turbulente Großwetterlage

Aktuelle Trends erweitern den Kompetenzbereich von Entwicklern.
Die Softwareentwicklung hat es in sich: Wer sich einem Projekt wirklich mit Herz und Seele widmet, taucht – im übertragenen Sinne – in ein schwarzes Loch hinein, in dem es von Aufgaben, technischen Problemen und anderen Herausforderungen nur so wimmelt. Die Welt dreht sich aber leider trotzdem ganz rücksichtslos weiter, scheinbar sogar etwas schneller als einem lieb sein mag. Die eine oder andere Nachtschicht später verliert der eine oder andere Coder unter Schlafentzug schon mal die große Perspektive - gerade in Zeiten des Wandels kein angenehmes Gefühl. Denn gerade im Lichte der digitalen Transformation ist es eben mehr als ratsam, die Mega-Trends ins Auge zu fassen. Soweit herrscht ja auch Übereinstimmung. Die große Frage lautet: Wie?
Einige Beobachter könnten meinen, die Web- und mobile Entwicklung würde gerade eine Phase der Stagnation erleben. Im Vergleich zu den umwälzenden Änderungen der vergangenen Jahre tut sich tatsächlich - zumindest im Hinblick auf die vorherrschenden Standards - momentan nicht viel. HTML 5 hatte sich ja durchgesetzt, die PHP-Gemeinde konnte die wichtigsten Punkte auf der To-do-List mehr oder weniger vollständig bewältigen, Flash - längst totgesagt - ist tatsächlich Geschichte, mobile Apps scheinen soeben ein Plateau ihrer Popularität erreicht zu haben. Was nun? Sich zurücklehnen und das Gelernte einfach entspannt in die Praxis der täglichen Arbeit umsetzen wäre in der Welt der IT fast zu schön um wahr zu sein.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar