IoT mit ESP8266 23.05.2020, 09:33 Uhr

Entwicklungssysteme für Microcontroller

Zur Entwicklung von Anwendungen für den ESP8266 stehen mehrere Toolsets bereit.
Im letzten Teil dieser Artikelserie haben wir uns die Steuerung von Geräten über das WLAN-Interface des ESP8266 angesehen. Dabei kam eine sehr einfache Webseite zu Einsatz. Diese ermöglichte das Anschalten und Abschalten von Relais, die am ESP8266 angeschlossen sind. Diese Relais wiederum sind in der Lage, jegliche Verbraucher zu aktivieren. Das Besondere dabei war die Steuerung über das WLAN-Interface. Die dabei verwendeten Bausteine stammen aus der Espressif-Reihe. Espressif liefert eine Vielzahl an Baugruppen zum Themenfeld IoT, Steuerung und Automatisierung.
Die Beispiele des letzten Teils basierten entweder auf dem AT-Commandset oder der Arduino Entwicklungsumgebungen. Der AT-Kommandosatz wurde von der Firma Hayes Communications zur Steuerung von Modems entwickelt. Modems wurden zur Rechnerkommunikation über weite Strecken in den 90er Jahren verwendet. Heute sind sie größtenteils ausgestorben, jedoch wird der seinerzeit entwickelte Kommandosatz heute in der Firmware der ESP8266 genutzt.  Zum Umfang des AT-Kommandosatz gehören auch Befehle zur Steuerung eines WLAN-Anbindung und der TCP/IP-Kommunikation. Diese sorgen für die Kommunikation der ESP8266-Module mit anderen Baugruppen und dem Internet. Dennoch, der AT-Kommandosatz ist in seinen Möglichkeiten begrenzt. 

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar