Quelle: Bild: Espressif
Den ESP32-LyraT programmieren 17.06.2020, 11:22 Uhr

Rauscharm und linear

Von besonderer Bedeutung ist beim ESP32-LyraT der Audio-Codec.
Die Entwicklung von Audio-Peripheriegeräten ist unter anderem deshalb schwierig, weil sich Entwickler sowohl mit der Software als auch mit der Hardware zu beschäftigen haben. Espressif bringt nun mit dem ESP32-LyraT ein neues Produkt auf den Markt, das einen Teil der Aufgabe für den Entwickler erledigt. Die vor einiger Zeit erfolgte Ankündigung des LyraT ging im allgemeinen Trubel um den ESP32 und einen eventuellen RISC-V-basierten Nachfolger unter. Der Controller ist, wenn es nach Espressif geht, allerdings schon lange nicht mehr nur ein Werkzeug für die WLAN-Kommunikation.
Der einfachste Weg, um sich die Lyra-T Familie zu nähern, ist die Betrachtung des Boards und des Blockschaltbilds (Bild 1). Von besonderer Bedeutung ist der Audio-Codec, der sowohl mit einem MEMS-Mikrofon als auch mit klassischen 2,5 Zoll-Kopfhörerbuchsen verbunden ist.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar