CPUs der achten Generation 03.09.2018, 07:13 Uhr

NUC-Reihe von Intel mit neuen Prozessoren

Intel stattet seine NUC-Systeme künftig auch mit Prozessoren der achten Generation aus.
Die Mini-PCs von Intel gibt es jetzt auch mit CPUs der achten Generation.
(Quelle: Intel )
Die Intel-Core-Prozessoren sind mit integrierter Iris-Grafik und eDRAM ausgestattet. Wie gehabt deckt Intel mit der NUC-Reihe ein breites Leistungsspektrum ab, das vom rudimentären Office-Betrieb bis hin zu aufwendigen Multimedia- und Multitasking-Workloads reicht.
Das Top-Modell NUC8i7BEH ist mit einem leistungsstarken Quadcore-Prozessor vom Typ Core i7-8559U ausgestattet, der mit 2,7 bis 4,5 GHz taktet und einen 8MByte-Cache besitzt. Als Grafikeinheit ist eine Iris Plus Graphics 655 verbaut. An Arbeitsspeicher unterstützt das Modell über zwei SO-DIMM-Steckplätze maximal 32 GByte DDR4. Daneben wird auch Intels Optane-Speicher über den M.2-Slot unterstützt, hier sind ebenfalls maximal 32 GByte möglich.
Daneben verfügt der Mini-PC über einen SATA3-Anschluss für SSDs und HDDs mit einer maximalen Bauhöhe von 9,5 Millimeter. Der M.2-Anschluss erlaubt zudem den Betrieb von M.2-SSDs mit den Formaten 22 x 42 oder 22 x 80. Zusätzlicher Speicher lässt sich zudem über den MicroSD-Kartenslot einbinden. An Schnittstellen stehen unter anderem Gigabit LAN, Thunderbolt 3, vier USB 3.1-Anschlüsse, HDMI 2.0a sowie die Drahtlosstandards WLAN ac und Bluetooth 5.0 zur Nutzung bereit.
Zusätzlich zum Top-Modell mit Core i7 sind die neuen NUC-Modelle auch mit i3- und i5-Prozessoren verfügbar. Darüber hinaus bietet Intel neben den üblichen Barebone-Systemen ohne Arbeitsspeicher und Festplatte auch die fertigen Komplettsysteme NUC8i3CYSM und NUC8i3CYSN an.


Das könnte Sie auch interessieren