Sicherheitsrisiken 11.02.2018, 17:15 Uhr

Jeder Zweite bekommt Administratorrechte

Nach neuesten Erkenntnissen des globalen Sicherheitssoftware-Anbieters Avecto gewähren über 50 Prozent der IT-Unternehmen ihren Mitarbeitern trotz der damit verbundenen Sicherheitsrisiken lokale Administratorrechte auf Windows-Computern.
Werden Benutzern in Ihrem Unternehmen auf ihren Windows-Computern lokale Administratorrechte gewährt?
(Quelle: www.avecto.com)
Ein Viertel der 504 befragten IT- und Sicherheitsexperten aus Europa, dem Vereinigten Königreich und den USA war sich nicht sicher, welche Mitarbeiter im eigenen Unternehmen über lokale Administratorrechte verfügten.

Die Befragung ergab, dass Unternehmen in Europa und im Vereinigten Königreich die Vergabe der Administratorrechte etwas stärker kontrollieren: 45 Prozent der britischen und 40 Prozent der europäischen Unternehmen räumten ein, lokale Administratorrechte zu gewähren, während es in den USA 70 Prozent waren. Allerdings sind 29 Prozent der britischen und 19 Prozent der europäischen IT-Verantwortlichen der Ansicht, zu wenig Überblick über die zugewiesenen Rechte zu haben.

»Diese Ergebnisse zeigen, dass viele Unternehmen noch immer keine geeigneten Maßnahmen zur Minimierung der Risiken ergriffen haben, die mit der Gewährung von Administratorrechten einhergehen«, erklärte Andrew Avanessian, Chief Operating Officer bei Avecto. »Das ist ein schwerer Fehler. Nicht benötigte Administratorrechte erhöhen das Risiko, dass vertrauliche oder geschäftskritische Daten gelöscht werden oder in die falschen Hände geraten, und sei es nur versehentlich.«



Das könnte Sie auch interessieren