Öffentlichen Verwaltung 28.08.2017, 08:37 Uhr

NRW macht ernst mit Behörden 4.0

Die nordrhein-westfälische Landesregierung macht ernst mit der digitalen Transformation der öffentlichen Verwaltung.
Innerhalb von fünf Jahren wird die traditionelle Aktenverwaltung in vielen Bereichen durch elektronische Akten
ersetzt (E-Akte). Mehr als 500 Behördenorganisationen in der Landesverwaltung NRW werden zu diesem Zweck digitalisiert. Bürgerinnen und Bürger, Privatunternehmen und Institutionen profitieren künftig von einem ganz neuen Dienstleistungslevel – beispielsweise durch digital beschleunigte Genehmigungsverfahren. DXC Technology liefert und implementiert mit Partnerunternehmen, darunter die Materna GmbH als Generalunternehmer, die zentrale Komponente des Vorhabens - das Dokumenten-Management-System (DMS).

»Die Einführung einer landesweit einheitlichen elektronischen Aktenführung ist wegweisend für den technologischen Fortschritt der öffentlichen Verwaltung«, sagt Jens Bellmann, Client Sales Executive bei DXC Technology. »Wir freuen uns darauf, das Land NRW bei diesem Vorhaben gemeinsam mit unseren Partnern zu begleiten und dabei auf unsere breite Praxiserfahrung zurückgreifen zu können.«




Das könnte Sie auch interessieren