Startup Europe Partnership 02.01.2018, 10:25 Uhr

SAP auf Platz eins

Das Programm SAP Startup Focus hat im Wettbewerb »Europe’s Corporate Startup Stars« der EU-Initiative Startup Europe Partnership (SEP) den ersten Platz erzielt. Der Wettbewerb wird von der Europäischen Kommission gefördert und zeichnet die besten europäischen Unternehmen für ihre Unterstützung von Start-ups aus.
SAP wird für Förderung von Innovationen im Rahmen des SAP Startup Focus Programms ausgezeichnet.
Die EU-Initiative hat 36 Unternehmen für ihre Aktivitäten in der Zusammenarbeit mit Start-ups und der Förderung offener Innovationen ausgezeichnet. Zwölf Unternehmen wurden als Corporate Startup Stars eingestuft. Weitere 24 wurden als Open Innovation Challengers ausgezeichnet.

»Das Program SAP Startup Focus wurde vor sechs Jahren geschaffen, um aufstrebenden Unternehmen den Zugang zu unserem Innovationsnetz zu ermöglichen und ihnen zu helfen, neue Technologien auf den Markt zu bringen«, sagte Manju Bansal, SAP Vice President und globaler Leiter von SAP Startup Focus. »Unsere Auszeichnung als Europe’s Corporate Startup Star verdeutlicht, dass unsere globale Start-up-Initiative mit teilnehmenden Unternehmen aus über 60 Ländern die Start-ups weiter motiviert, die leistungsfähigen Plattformtechnologien von SAP einzusetzen und so zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln.«

Die Initiative SAP Startup Focus unterstützt Start-ups bei der Entwicklung neuer Anwendungen auf Basis von SAP-Technologien wie der SAP Cloud Plattform und der Plattform SAP HANA. Das Programm fördert junge Unternehmen, die sich auf die Bereiche Big Data, vorausschauende Analysen und Echtzeitanalysen konzentrieren. Seit dem Startschuss Mitte 2012 haben mehr als 6.100 Start-ups an dem Programm teilgenommen. Hieraus sind bereits über 288 erprobte Lösungen entstanden, die ganz unterschiedliche Kundenanforderungen in einer Vielzahl von Branchen erfüllen. So können sich Start-ups weiter darauf konzentrieren, mithilfe von SAP-Technologieplattformen innovative Lösungen in ganz unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung zu stellen. Beispiele hierfür sind Echtzeitsimulationen und Mustererkennung, Blockchain, personalisierte Analysen, maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz, Augmented Reality und Virtual Reality sowie Lösungen für das Internet der Dinge.


Das könnte Sie auch interessieren