Mindtree 12.01.2020, 17:40 Uhr

Die Rolle des Chief Digital Officer

Das Beratungsunternehmen Mindtree hat Führungskräfte auf C-Ebene sowie Fachkräfte befragt, die unter einem Chief Digital Officer (CDO) arbeiten.
Eine Mindtree-Studie untersucht die Relevanz eines Chief Digital Officer im Unternehmen.
(Quelle: www.mindtree.com )
Die wichtigsten Ergebnisse sind: Die Rolle des CDO hat einen klaren Zweck und gewinnt an Relevanz. Fachkräfte aus Wirtschaft und IT sehen heute durchaus eine klare Notwendigkeit für die Beibehaltung der CDO-Position, wobei 74 Prozent der Befragten angaben, der CDO ihrer Organisation habe klar definierte Verantwortlichkeiten, und 81 Prozent sagten, diese Verantwortlichkeiten seien so differenziert, dass eine eigene CDO-Position erforderlich ist. Darüber hinaus sind 76 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Rolle des CDO zunehmend relevanter wird.
Als Hauptfähigkeiten ihrer CDO nannten die Führungskräfte aus Wirtschaft und IT ein tiefgehendes Wissen über Technologie (61 Prozent) und die Fähigkeit, digitale Strategien umzusetzen (53 Prozent). Nahezu 70 Prozent der Befragten gaben an, dass ihr CDO aus dem IT-Bereich kommt. Die Frage nach besonders zutreffenden Kriterien für Ihren CDO ergab folgendes Bild: Ein glaubwürdiger, charismatischer Techie.
Auf die Frage, was der CDO am meisten braucht, um bei der Digitalisierung des Unternehmens erfolgreich zu sein, antworteten 38 Prozent, dass mehr Zusammenarbeit zwischen den Geschäftseinheiten erforderlich sei, kombiniert mit der Rekrutierung von Nachwuchsfachkräften mit Fähigkeiten, die auf die gefragten Technologien ausgerichtet sind.



Das könnte Sie auch interessieren